Kanusportverein 1928 Flöha e.V.


Regattaberichte von 2019


Abpaddeln

(12.10.2019)

Saisonabschluss des KSV Flöha‘s

Traditionell führte der KSV am Samstagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein und 20°C das Abpaddeln durch. Symbolisch sind alle Trainingsgruppen gemeinsam die letzten Runden der Saison gefahren. Natürlich wird noch weiterhin bei schönem Wetter auf dem Wasser trainiert. Spätestens nach der Zeitumstellung geht es dann in die Turnhalle und in den Kraftraum.
Mit einer Bratwurst und einer Soljanka wurde nochmal auf die Saison 2019 zurückgeblickt.
Highlight heute war das Quiz über Kanu, wo alle nochmal kräftig überlegen mussten.
Nun gilt es, sich im Wintertraining intensiv auf die nächste Paddelsaison vorzubereiten.
(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: Richter)

Ansprache vom Vereinsvorsitzendem die Trainer Auswertung Quiz

Meilenregatta Lauenhain

(5.10.2019)

Ununterbrochen regnete es zur letzten Regatta des Jahres 2019. Trotzdem konnte der KSV den 7. Platz in der Mannschaftswertung belegen mit je 3 Gold-, Silber-und Bronzemedaillen.
Karl Fröhner und Luan Große, unsere Jüngsten, konnten ihren Lauf im K2 über eine Meile gewinnen. Zudem wurde Karl 2. und Luan 3. im K1.
Unsere Herren Senioren, Danilo Uhlig und Sven Große, konnten sich über 2 Meilen ebenfalls Gold sichern. Ebenfalls auf Goldkurs fuhr Marc Paradies bei der Herren Leistungsklasse über 3 Meilen.
Shania Richter, jüngste Starterin, belegte Rang 2 über eine Meile, genauso wie die Schüler B Ben Voigt und Jakob Wagner.
Florian Linke und Raik Große, Schüler A, erkämpften sich nach einem schwierigen Wendemanöver über 2 Meilen, Platz 3. Finley Wolf konnte sich ebenfalls über Bronze freuen. Knapp am Podest vorbei paddelte John Barthel nach einem starken Rennen.
In der Kälte paddelten auch: Leonie Stoscheck, Lilly Schafferhans, Amelie Oehme, Marleen Kircheis, Nicolas Walkowsky, Jonas Dressler, Tommy Lissner, Jonas Morgenstern, Arno Kempe, Janosch Enger, Kristopher Weiß und Ron Zessner.
(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: Voigt; Ehnert)

Teambesprechung am Morgen Karl Fröhner und Finley Wolf Goldmedaillengewinner Karl und Luan Mannschaftsfoto

Erfolgreiche Heimregatta Flöha

(28.09.2019)

Mit großen Schritten gehen wir auf die Zielgerade der langen Wettkampfsaison zu. So stand am 28.09. unsere traditionelle Herbstregatta auf dem Plan. Mit insgesamt rund 250 Sportlern aus 16 Vereinen wurde kräftig um die Medaillen gekämpft. Der KSV konnte 6 Gold-, 16 Silber-und 14 Bronzemedaillen erpaddeln.

Unsere Goldmedaillengewinner:

-Schüler C AK8 K1 Karl Fröhner
-Schülerinnen B10 K1 Lilly Schafferhans
-Schülerinnen B10 K4 Schafferhans- Schellenberger- Oehme- Kircheis
- Schülerinnen B10 K2 Schellenberger- Schafferhans
-Schülerinnen B10 S4 Oehme- Kircheis- Schellenberger- Richter
-Schüler B10 K2 Ron Zessner- Kristopher Weiß

Silbermedaillengewinner:

-Schüler C AK9 K1 Janosch Enger
-Schüler C AK9 K1 John Barthel
-Schüler C AK9 K1 Arno Kempe
-Schüler C AK8 K1 Luan Große
-Schüler C K4 Große- Kempe- Barthel- Dressler
-Schülerinnen C AK8 K1 Shania Richter
-Schülerinnen C K2 Richter Shania- Kircheis
-Schüler B10 K1 Ron Zessner
-Schüler B10 Mix K2 Schafferhans Lilly - Zessner
-Schülerinnen B10 K2 Oehme- Bilke (SKSV Mittweida)
-Schüler B K2 Voigt- Wagner
-männliche Jugend K1 Arne Neuber
-männliche Jugend K2 Neuber Arne - Linke
-Junioren Mix K2 Neuber Hanna Lotta- Neuber Arne
-Herren LK K2 Paradies Marc - Thiele
-Herren LK S4 Paradies Marc - Wolf- Thiele- Shvab

Bronzemedaillengewinner:

-Schüler C K2 Große Luan- Kempe
-Schülerinnen B10 K1 Amelie Oehme
-Schüler B10 K1 Kristopher Weiß
- Schüler B K1 Ben Luca Voigt
-Schüler B S4 Schweigert- Schafferhans Nick- Voigt- Wagner
-Schülerinnen A K2 Fütterer Johanna- Kaposvari
-weibliche Jugend S4 Krüger- Fütterer Johanna- Lagerbauer- Kaposvari
-männliche Jugend K4 Neuber Arne - Paradies Rayk- Linke Florian - Weiß Konstantin
-männliche Jugend S4 Linke- Große Raik- Paradies Rayk- Neuber Arne
-Damen Junioren K1 Hanna Lotta Neuber
-Damen Junioren K2 Krüger- Neuber Hanna Lotta
-Damen LK K2 Richter Dominique - Neuber Hanna Lotta
-Herren LK K1 Marc Paradies
-Herren LK K4 Paradies Marc- Wolf- Thiele- Shvab

Wir blicken auf eine gelungene Regatta zurück und bedanken uns nochmal bei allen fleißigen Kuchenbäcker und allen unzähligen helfenden Hände im Vorfeld, als auch am Wettkampftag.
(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: privat)

Vorbereitung vor dem Wettkampf Leonie Stoscheck, Ben Voigt Emma Kaposvari, Johanna Fütterer Schüler B K4 auf dem Weg zum Wasser Zielgericht Theo Fütterer Selma Schellenberger Finallauf Schüler A Staffelrennen über 4 x 200 m im Einerkajak

Internationale Hof Regatta und Olympiapokal in Wusterwitz

(21./22.09.2019)

Nach Hof reisten 26 Sportler des KSV Flöhas.
Insgesamt konnten 17 Medaillen auf dem Quellitzsee erpaddelt werden,
darunter einmal Gold: Lilly Schafferhans und Ron Zessner gewannen den Mix K2 der Schüler B. Zudem gewann sie mit Leonie Stoschek Bronze im K2 und gemeinsam mit Jakob Wagner und Jona Schweigert Silber im Mix K4, sowie in der Mix Staffel. Die Bronzemedaille erpaddelten sich in ihren Abteilungsläufen Nicolas Walkowski, Leonie Stoschek und Jakob Wagner. Levin Meißner überzeugte mit der Silber Medaille.
2 weitere Bronzemedaillen erkämpften sich die Schüler B Jungs im K4, in der Besetzung Jakob Wagner, Jona Schweigert, Levin Meißner, Nicolas Walkowski und Luan Große, Ron Zessner, Kristopher Weiss und Aaron Ziatosch. Unsere jüngste Sportlerin, Shania Richter, erpaddelte Platz 2 im K1 und mit Selina Klein im K2 Platz 3.
Luan Große, jüngster Sportler, wurde ebenfalls 2.
Jugendfahrer Arne Neuber erkämpfte sich Platz 3 nach Zielfotoentscheid.
Knapp am Podest vorbei fuhren Florian Linke im K1 und die Herren Leistungsklasse in der Besetzung Rico Wolf, Marc Paradies, Tobias Thiele und Vitaliy Shvab.
Zahlreiche Endlauf Teilnahmen erreichten auch Rayk Große, Tommy Lissner, Jonas Morgenstern, Johanna Fütterer, Amy Lagerbauer, Lea Apitz, Konstantin Weiss, Emma Krüger und Hanna Lotta Neuber.

Zeitgleich fand in Wusterwitz der Olympiapokal statt. Dort treffen sich nur die besten Sportler der Schüler B bis Jugend aus den neuen Bundesländern. Ben- Luca Voigt qualifizierte sich mit seinem starken 2. Platz zur Landesmeisterschaft in Saaldorf. In Wusterwitz fuhr er unter der Flagge des Sächsischen Kanuverbandes. Zusammen mit Theo Witzleb (BWD) belegte er Platz 5 und im K1 Platz 8. Eine starke Leistung im Feld der ostdeutschen Elite.
Auch Emma Kaposvari war am Start, die seit den Sommerferien an der Sportschule Leipzig trainiert. Sie erkämpfte sich Platz 3 im K4 und Platz 2 in der Staffel.

(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: Privat)

Ben Voigt und Theo Witzleb Auf Position 3 Emma Kaposvari Bronze im Schüler B K4 Mix Staffel  der Schüler B Schüler B Mix K4 Shania Richter gefrorene Zelte Johanna Fütterer, Arne Neuber, Moritz Mai


Ostdeutsche Meisterschaft Brandenburg 2019

(27.-30.06.2019)

Trotz der großen Hitze konnten zur 29. Ostdeutschen Meisterschaft 3 Medaillen gewonnen und zahlreiche Endlaufteilnahmen erreicht werden.
Ben Voigt und Jacob Wagner (Schüler B) erkämpften sich Platz 3 im K2 über 2000m.
Emma Kaposvari ( Schülerin A), die nach den Sommerferien auf die Sportschule in Leipzig wechselt, sicherte sich mit Annabelle Mootz (SC DHFK) die Silbermedaille ebenfalls über 2000m.
Um eine Zehntelsekunde verpasste Arne Neuber im K4 der männlichen Jugend Platz 3. Zudem nahm er auch am Finale über 1000m im K2 teil und landete auf Rang 8.
Marc Paradies und Rico Wolf gewannen Bronze bei den Herren über 1000m.
Ebenfalls im Finale standen Vitaliy Shvab über 200 und 500m, sowie Marc Paradies über 1000 und 500m, bei den Herren. Beide erreichten zudem mit Rico Wolf und Tobias Thiele über 500 und 1000m Rang 5.
Die Schüler A, Raik Große und Tommy Lissner, lieferten auch gute Leistungen ab.
( Text: Hanna Lotta Neuber; Bilder: Silvia Voigt)

Siegerehrung K4 (Marc Paradies, Rico Wolf rechts) vorn Emma Kaposvari Tommy Lissner Raik Große Jacob Wagner, Ben Voigt Siegerehrung: Emma Kaposvari (2. v. oben links) Arne Neuber, Ben Reimann Gruppenfoto Florian Linke beim Mehrkampf


Sachsenmeisterschaft Saaldorf

(15./16.06.2019)

Flöha reiste mit einer kleinen Mannschaft von 17 Sportlern an.

Vizesachsenmeister über 500m wurden Ron Zessner (Schüler B10) und Ben Voigt (Schüler B12) im K1, Arne Neuber (männliche Jugend) im K4 mit Sportlern aus Leipzig und Tobias Thiele (Herren LK) ebenfalls im K4. Auf Platz 3 fuhren Ron Zessner im K1 über 1000m, Ben Voigt im K1 über 200m, sowie mit Jacob Wagner im K2 über 500m und gemeinsam mit Nick Schafferhans und Jona Schweigert im K4.
Mit Platz 4 mussten sich Lilly Schafferhans und Hanna Lotta Neuber sowohl über 200 und 500m zufrieden geben.
Unsere jüngste Sportlerin, Shania Richter, erpaddelte sich sowohl im K1 über 200m, als auch im K2 den 2. Platz.
Gute Leistungen zeigten auch Leonie Stoschek, Johanna Fütterer, Konstantin Weiß, Jonas Morgenstern, Nicolas Walkowski, Henry Mehnert, Lucas Schreiter und Tommy Lissner.
( Text: Hanna Lotta Neuber; Bilder: Silvia Voigt)

Jacob, Ben, Jona, Nick (von links nach rechts) ausfahren nach dem Wettkampfstag Leonie Stoschek ganz rechts Johanna Fütterer, Leonie Stoschek, Ben Voigt Sonnenuntergang Ron Zessner im K1


Herbstregatta 2019

am 28.09.2018 in Flöha/Plaue


Hier finden Sie die Downloads zur Herbstregatta:

Download Ausschreibung und GTS Datei
Ausschreibung ohne Rennliste als PDF
Rennliste als PDF


Pfingst- Wasserwanderung auf der Unstrut

(08.06.2019)

Nachdem wir alle eine Einweisung bekommen haben, sind wir mit unseren Booten gestartet. Es ging von Karsdorf nach Freyburg. Am Vormittag war es noch sehr bewölkt, aber im Laufe des Tages zog es immer weiter auf, sodass man gar nicht merkte, wie schnell man sich verbrennt. Nachdem wir 3 Schleusen durchquert haben, 21 Paddelkilometer in den Arme und 7 Stunden Fahrt hinter uns hatten, wurden wir von 2 Bussen wieder zurück nach Karsdorf gefahren. Dort bauten wir unsere Zelte auf und genossen den Abend am Lagerfeuer.
(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: privat)

Start vor Paddeltour Schleuse Rastplatz Katja Ehnert, Leonie Stoschek, Johanna Fütterer Johanna Fütterer, Leonie Stoschek In der 2. Schleuse Familie Kircheis Katja und Danilo


Bonnfinanz- Cup Mittweida

(25./26.05.2019)

Zur 21. Sprintregatta in Mittweida gingen 34 Sportler aus Flöha an den Start. Insgesamt konnten 5 Gold-, 8Silber- und 6 Bronzemedaillen erkämpft werden. Alle hatten ein volles Programm, denn es gab Rennen im K1 über 100m und 250m, K2, K4, Staffel über 100m und Mix Rennen im K2 und K4, sodass am Samstag alle 2 und am Sonntag alle 3 Minuten gestartet werden musste.
Gewinnen konnten Lilly Schafferhans und Ron Zessner im Mix K2, Ben Voigt und Jacob Wagner im K2, Luan Große im K1 über 250m, die Schüler B10 in der Staffel (Kristopher Weiß, Ron Zessner, Paul Lissner, Konstantin Weber), Emma Krüger in der Staffel zusammen mit der SGL, Arne Neuber im K1 über 250m und zusammen mit Gerry Nöbel (SGL) holte er sich ebenfalls Gold im K2.
Silber konnten sich erkämpften die Schülerinnen C im K4 und in der Staffel (Hedda Mehnert, Shania Richter, Marleen Kircheis und Maily Billa(SKSV)), die Schüler B in der Staffel (Ben Voigt, Jacob Wagner, Nick Schafferhans, Jona Schweigert), die Herren Leistungsklassenfahrer in der Staffel ( Marc Paradies, Rico Wolf, Vitaliy Shvab und Tobias Thiele), die Schüler B10 im K4 (Ron, Paul, Kristopher, Ole Thalheim (SGL)), ebenso Ron und Kristopher im K2, Arne Neuber im K1 über 100m und Shania im K1 über 250m.
Im schnellsten Rennen des Tages, dem Herren LK K4, konnten Marc, Rico, Tobias und Vitaliy auf dem 3. Platz einfahren. Ebenso 3. wurden die Schüler C im K4 ( Finnley Wolf, Janosch Engerer, Arno Kempe, Luan Große); im K1 Ron, Lilly Schafferhans und Hedda Mehnert; Arno und Marleen im Mix K2 und Emma Krüger im K4 mit der SGL.
Knapp an den Medaillen- Rängen vorbei führen Rayk Paradies, Amelie Oehme, Hanna Lotta Neuber, Jonas Morgenstern, Raik Große, Amy Lagerbauer, Laura Mehnert, Johanna Fütterer, Leonie Stoschek, Henry Mehnert, Nicolas Walkowsky und Konstantin Weiß.
(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: Privat)

Hanna Lotta Neuber, Emma Küger ( Mittweida) Shania Richter, Hedda Mehnert, Marleen Kircheis(Links nach rechts) Finnley Wolf, Janosch Enger, Arno Kempe, Luan Große ( links nach rechts ) Luan Große, Pokalsieger K1 250m Jona Schweigert, Nick Schafferhans Katja Schüler B, Teambesprechung K4 Hanna Lotta, Jenny Brand, Vitaliy Shvab, Tobias Thiele( links nach rechts) Mitte Emma Krüger Arne Neuber, Emma Krüger Mix K2


Vereinsmeisterschaft

(19.05.2019)

Zur jährlichen vereinsinternen Regatta konnten wir uns nicht nur über viele Medaillen, sondern auch über viel Sonne freuen.
Auf dem Plan standen K1,K2, Mix K2 und Staffel- Rennen über 150m. Jeder Sportler konnte mit mindestens einer Medaille nach Hause gehen.
Die Highlights des Tages waren die Mama und Papa- Rennen. Hier konnten Manuel Meißner und Grit Kempe gewinnen.
Ein besonderes spannendes Rennen war der Herren Leistungsklassen K1. Hier gewann Vitaliy Shvab knapp vor Marc Paradies und Rico Wolf. Im Spaß- Rennen der Damen zusammen mit einem Schüler C, gewann Anette Oehme mit Amelie Oehme vor Hanna Lotta Neuber mit Hedda Mehnert und Emma Krüger mit Paul Lissner und Dominique Richter mit Tochter Shania.
Ebenso gab es ein Rennen der Herren mit einem Schüler C. Hier gewannen Tobias Thiele und Levin Meißner vor Marc mit Finnley Wolf und Torsten Göbner mit Arno Kempe. Im Mix K2 der Leistungsklasse wurden Dominique und Marc 1., Emma Krüger und Tobias 2. und Johanna Fütterer und Rico 3. In der Staffel der Schüler A/B sicherten sich Tommy Lissner, Amy Lagerbauer und Ben Luca Voigt Gold vor Levin, Johanna, und Jona Schweigert und 3. wurden Ron Zessner, Lea Apitz und Nick Schafferhans.
Nachdem alle Rennen erfolgreich absolviert wurden, Kling der Tag bei Kaffee und Kuchen aus.
(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: privat)

Dominique Richter, Hanna Lotta Neuber, Emma Krüger (links nach rechts), Damen LK Rennen Marleen Kircheis Nicolas Walkowsky, Ben Voigt, Henry Mehnert, Jakob Wagner, Levin Meißner ( links nach rechts) Hedda Mehnert Mutti Rennen, Vereinsregatta: Kathleen Zessner, Grit Kempe, Monika Stoschek ( links nach rechts) Hinten: Hanna Lotta Neuber, Anette Oehme, Emma Krüger, Dominique Richter; Vorn: Hedda Mehnert, Amelie Oehme, Paul Lissner, Shania Richter (links nach rechts ) Tobias Thiele, Emma Krüger, Marc Paradies, Dominique Richter, Johanna Fütterer, Rico Wolf K2 Mix Damen/ Herren LK Vereinsregatta KSV Torte


34. Döbelner Frühjahrsregatta

(11./12.05.2019)

Flöha ging mit einer großen Mannschaft von insgesamt 39 Sportlern an den Start. Trotz des verregneten Samstages konnten alle Sportler gute Leistungen zeigen und sich für die Endläufe am Sonntag qualifizieren. Gefreut konnte sich da nicht nur um Edelmetall, sondern auch um das bessere Wetter. Insgesamt konnte Flöha 6x Gold, 7x Silber und 6x Bronze gewinnen.
Ron Zessner (Schüler C) belegte Platz 1 im K1 über 200m. Zusammen mit Kristopher Weiss erkämpften sie sich Platz 2 im K2 und K4 mit Theo Fütterer und Paul Lissner. Arno Kempe sicherte sich ebenso wie Lilly Schafferhans Platz 2. Eine der jüngsten Sportlerinnen, Shaina Richter, erkämpfte sich Rang 3.
Bei den Schülern B konnte Ben Voigt überzeugen. Er gewann im K1 über die 500m Gold, ebenso mit seinem zweier Partner Jacob Wagner. Über die 200m Distanze fuhr er im K1 auf auf Platz 2 ebenso im K4 mit Jacob, Nick Schafferhans und Jona Schweigert.
In der weiblichen Jugend über 500m fuhr Emma Krüger mit Anna Mai (SG Lauenhain), nach einem starken Endspurt, auf Platz 3 und im K4 zusammen mit Frances Dietze und Jil George (beide SGL) auf Platz 2.
In der männlichen Jugend konnte Arne Neuber sowohl über 200m, als auch über 500m Gold gewinnen. Mit Rayk Paradies, Gerry Nöbel (SGL) und Benno Reichel (SGL) konnten sie sich ebenfalls Gold erkämpfen.
Bei den Damen Junioren konnte Hanna Lotta Neuber über 200m und 500m den 3. Platz belegen. Zusammen mit Hannah Friebel (Riesaer WSV) im K2 über 500m sogar den 2. Platz.
In der Herren Leistungsklasse konnte Vitaliy Shvab über 200m auf Rang 2 sprinten und zusammen mit Rico Wolf über 500m auf Platz 3 fahren. In der Königsdisziplin, der Herren LK K4, konnten Rico, Vitaliy, Tobias Thiele und Marc Paradies ebenso auf Platz 3 fahren.
Gute Leistungen haben auch erzielt: Henry Mehnert, Nicolas Walkowsky, Leonie Stoschek, Raik Große, Tommy Lissner, Lucas Schreiter, Amy Lagerbauer, Johanna Fütterer, Finn Friedemann, Janosch Enger, Luan Große, Finnley Wolf, Hedda Mehnert und Marleen Kircheis.
(Text: Hanna Lotta Neuber / Bilder: Privat)

Schülerboot K1 Schülerboot K1 K4 K1 K2


Überraschungsteam holt Gold und Silber

(03.05.-05.05.2019)

um 28. mal wurde die Große Brandenburger Kanuregatta auf dem Beetzsee ausgetragen. Eine Auswahl der Sportler vom KSV Flöha gingen an den Start, um sich in den großen Starterfeldern, unter anderm auch international beteiligt (Kanuten aus Türkei, Dänemark, Polen, Kroatien), zu messen.
Das Team bestand aus Emma Krüger, Emma Kaposvari, Johanna Fütterer, Raik Große, Tommy Lißner, Arne Neuber, Rico Wolf, Jacob Wagner und Ben Luca Voigt.
Überraschender Weise konnten sich Jacob Wagner und Ben Voigt die Plätze 1 und 2 im K2 erkämpfen. Im 2000 m- Rennen der Schüler B setzten sie sich im Endspurt in 10:29.87 min gegen den Rathenower WSV (10:30.77 min) durch. Im 500 m- Endlauf mussten sie sich um 3 Sekunden dem Rathenower- Duo geschlagen geben.
Auch Arne Neuber bestätigte seine gute Form. Im K2 über 200m fuhr der 16-jährige mit dem Leipziger Simon Schuck ins Finale und dort auf Rang 9. Im sächsischen K4 über 500m sprang sogar Platz 6 raus.
Die anderen konnten ebenfalls gute Leistungen zeigen, wobei es leider nicht immer für die Endlaufteilnahme gereicht hat.
Die verantwortlichen Trainer waren sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Sportler, in der noch jungen Saison.
(Text: Hanna Lotta Neuber / Bilder: Silvia Voigt, Hanna Lotta Neuber)

K2 Siegerehrung K1 Schüler K2 Am Bootssteg


Landesmeisterschaft lange Strecke in Leipzig

(27. April 2019)

Die 1. Regatta 2019 fand, wie jedes Jahr, in Leipzig statt. Ben- Luca Voigt krönte sich zum Sachsenmeister über 2000m bei den Schülern B. Zudem konnte er ebenfalls mit seinem 2er Partner Jacob Wagner sich die Goldmedaille sichern.
Ron Zessner (Schüler C) lag lang auf Platz 1, kenterte aber leider kurz vorm dem Ziel. Emma Kaposvari, dieses Jahr für den SC DHFK Leipzig startend, wurde über 2000m 2. Florian Linke, startend für den KCD wurde gemeinsam mit Franz Krones (ehemals Flöha, jetzt KCD) ebenfalls 2.
Knapp an den Medaillen vorbei gefahren sind Lilly Schafferhans und Kristopher Weiss mit Ron Zessner im K2.
Gute Mittelfeldplatzierungen erkämpften sich Arne Neuber, Raik Große, Jonas Morgenstern, Tommy Lißner, Vitaliy Shvab und Tobias Thiele (beide USV Jena, dieses Saison startend für Flöha). (Bilder: Silvia Voigt / Text: Hanna Lotta Neuber)

Schüler K1 Mannschaft Schüler K1 Schüler K2 Schülerinnen K1 Sachsenmeister K1


Erfolgreicher Start in die Saison

(1. Mai 2019)

Am 1. Mai 2019 fanden traditionell die Kreis-, Kinder- und Jugendspiele in Mittweida statt. Der KSV Flöha trat mit 27 motivierten Sportlern an. Auch wenn das Wetter am Morgen noch nicht mitspielen wollte, kämpften alle Sportler kräftig um die Medaillen.
Angefangen bei den Schülerinnen C, wo Shania Richter sich sowohl Silber im K1, als auch im K2 mit Hedda Mehnert sichern konnte. Arno Kempe erkämpfte sich ebenfalls Rang 2 im K1 und wurde zudem mit Luan Große 2. Im selben Rennen ergatterten sich Finnley Wolf und Janosch Enger die Bronze Medaille.
Weiter ging es bei den Schülern B, wo Ben-Luca Voigt überzeugen konnte. Er gewann jedes seiner Rennen und sein Bootspartner Jacob Wagner kam stets hinter ihm ins Ziel. Ron Zessner konnte sich ebenfalls 2x Gold sichern. So auch Henry Mehnert, der im K1 3. wurde und zusammen mit Nicolas Walkowsky auf Rang 2 fuhr. Auch die Mädchen in dieser Altersklasse konnten sehr gute Ergebnisse erzielen. Lilly Schafferhans fuhr dreimal zu Rang 3. Unteranderem gemeinsam mit Marleen Kircheis, die erst seit einem Jahr dabei ist. Leonie Stoscheck konnte sich ebenfalls über Bronze freuen.
Bei den Schülern A konnte Florian Linke, dieses Jahr für den KCD startend, sehr überzeugen. Sowohl im K1 über 200m und 4000m, als auch im K2 mit Raik Große gewann er Silber. Lucas Schreiter, Jonas Morgenstern, Amy Lagerbauer und Laura Mehnert brachten die Mixed Staffel auf Rang 2 sicher ins Ziel.
In der männlichen Jugend fuhr Rayk Paradies mit Florian Linke auf Platz 3 ein. In der Staffel mit Amy, Laura und Konstantin Weiß erkämpften sich sich Bronze.
Juniorenfahrerin Hanna Lotta Neuber konnte sich Gold im K1, als auch im K2 mit Sarah Winkler (Döbeln) sichern.
Schlussendlich konnten sich die Flöhaner Kanuten 34 Medallien aus dem Wasser angeln. (Bilder: Privat / Text: Hanna Lotta Neuber)

K2 Erwärmung Erwaärmung K2 mnl. Jugend


Rennkanuten starten in neue Saison

(15.04.2019)

Mit dem traditionellen Anpaddeln starteten die Kanusportler des KSV 1928 Flöha e.V. vor wenigen Tagen in die neue Wettkampfsaison.
Nachdem das vergangene Wettkampfjahr ganz im Zeichen des 90 jährigen Vereinsjubiläums mit Festveranstaltung, dem Treffen ehemaliger erfolgreicher Kanurennsportler und der 47.Herbstregatta
auf der Zschopau in Plaue stand, konzentrieren sich die Kanuten auf die nun beginnende Wettkampfsaison 2019.
Das Wintertraining soll sich nun in den Einladungsregatten in Döbeln am 11./12.Mai und in Mittweida am 25./26.Mai auszahlen, damit man die Vorbereitung der Wettkampfhöhepunkte im Juni mit der Landesmeisterschaft in Saaldorf ( 15./16.6.19 ) und die Regionalmeisterschaft in Brandenburg ( 27./30.6.19 ) konzentriert angehen kann.
Fest rechnet man im Trainerstab mit der Fortsetzung der Vorjahreserfolge der Sportler, welche 2018 Akzente setzten, um sich letztendlich für die Deutsche Meisterschaft in Brandenburg ( 27.8-1.9.19 )
zu qualifizieren. Emma Kaposvari, Arne Neuber oder Marc Paradies sind feste Anwärter um im Konzert von Deutschlands besten Nachwuchssportlern ein Wort mitzureden.
Die Jahresmitgliederversammlung Anfang 2019 gab den Vereinsmitgliedern Auskunft über die kontinuierliche Entwicklung des Vereins. Ausdruck dafür sind steigende Mitgliederzahlen, gute materielle Ausstattung und gesunde Vereinsfinanzen. Das Oldie Treffen soll im Mai 2019 eine zweite Auflage erfahren und auch die nunmehr 48. Herbstregatta am 28.September gehört zum Sportkalender 2019.
(Bilder: Privat / Text: Chr. Rößler)

Boote auf der Zschopau


Athletik Wettkampf Lauenhain

(30.03.2019)

Zum Abschluss des langen Wintertrainings findet jährlich die Lauenhainer Winter Athletics statt. Dort mussten sich die Sportler beim Rumpfheben, Bankspringen, Liegestütze, Medizinballweitwurf, Hindernislauf und Rundenlauf unter Beweis stellen. Flöha konnte sich gute 11 Medaillen sichern.
Sehr überzeugt haben die Schülerinnen C, wo sich Shania Richter und Marleen Kircheis die Goldmedaille um den Hals hängen könnten. Luan Große, der jüngste Teilnehmer freute sich ebenfalls über Gold. Die Schüler C, Arno Kempe und Janosch Enger erkämpften sich Platz 2 und 3.
Ron Zessner und Jacob Wagner (Schüler B) wurden ebenso 2. Bei den Schülern A konnte Flöha einen ganzen Medaillensatz gewinnen. Raik Große wurde 1., Jonas Morgenstern 2. und Tommy Lißner 3. Bei den weiblichen Schüler A konnte Emma Kaposvari sich Silber erkämpfen.
Gut gekämpft haben auch Ben Luca Voigt, Jona Schweigert, Henry Mehnert, Levin Meißner, Kristopher Weiss, Paul Lißner, Kilian Ehrt, Johanna Fütterer und Amely Oehme.
(Bilder: Silvia Voigt Text: Hanna Lotta Neuber)

Bankspringen Gruppenfoto Lauf Lauf